Grabenlose Rohr- und Kanalsanierungen

Wenn der Bagger nicht kommen soll!

Wenn bei einer TV-Untersuchung oder bei einer Zustands- und Funktionsprüfung Schäden in einer Leitung festgestellt wurden, konnten diese früher nur in offener Bauweise, d. h. durch Austausch/Neuverlegung der Leitung repariert werden. Im schlimmsten Fall, musste die Leitung sogar kostenintensiv mit dem Bagger freigelegt werden. Heute können Leitungsschäden in vielen Fällen im sog. Inlining- oder Pointliner-Verfahren behoben werden.

Das Inlining-Verfahren

© Rohrreinigung Klaus Jeroschewski GmbH
© Rohrreinigung Klaus Jeroschewski GmbH
  • Bei der neuen Technik der grabenlosen Rohr-/Kanalsanierung wird von uns in der Regel ein Inliningschlauch vom Typ „BRAWOLINER®“ verbaut. Hierbei handelt es sich um einen nahtlosen Textilschlauch mit nahtloser Folienbeschichtung.
  • Dieser wird mit einem 2-Komponenten-Epoxydharz getränkt und im Inversionsverfahren mittels Luft- oder Wasserdruck in die defekte Leitung eingebracht.
  • Je nach Dimension, Länge und Verlauf der Leitung (evtl. Bögen) wird Typ und Länge des „BRAWOLINER®“ und die Mischung des Harzes bestimmt. Hiernach richtet sich die Verarbeitungs- und Aushärtungszeit, die mindestens 2 und maximal 14 Stunden beträgt.
  • Nach der Aushärtung des Harzes wird aus dem flexiblen Schlauch ein komplett neues dichtes Rohr im Altrohr. Der „BRAWOLINER®“ beseitigt somit alle bestehenden und auch potenziellen Schäden, da er das Rohr vollständig auskleidet.
  • Je nach Rohrdurchmesser beträgt die Querschnittsverengung durch den eingebrachten Inliningschlauch zwischen 3,6mm und 8,0mm.
  • Eine Sanierung im Inliningverfahren ist ab einer Leitungsdimension von DN50 bis DN300
    ohne Erdarbeiten oder Mauerwerksöffnung möglich.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Kostengünstig
    Keine Erdarbeiten und keine Mauerwerksöffnungen notwendig!
  • Kurze Sanierungszeit
    Eine Sanierung im Inliningverfahren dauert max. 1-2 Tage, wodurch
    die Leitung schnell wieder in vollem Umfang genutzt werden kann!
  • Weniger Unannehmlichkeiten
    Keine Lärm- und Geruchsbelästigung im oder am Haus, während
    der Sanierungsarbeiten!
  • Schnelle Kontrolle
    Die Leitung wird vor und nach der Sanierung mittels Kameraanlage
    kontrolliert, um die einwandfreie Sanierung zu dokumentieren!
  • Volle Garantie

Auf den von uns eingebrachten Inliningschlauch gewähren wir eine Garantie von 5 Jahren!

Punktuelle Sanierung im Point-liner Verfahren

© Fluvius GmbH
© Fluvius GmbH
  • In bestimmten Fällen, jedoch nicht im Hausanschlussbereich, je nach kommunaler Vorgabe, ist der Einsatz des sog. Pointliner-Verfahrens zur punktuellen Sanierung von Leitungsbruchstellen möglich.